22.04.2012 16:26 Uhr - Primo Tours Dameligaen Dänemark - chs

"Verbale Drohung": Ein Spiel Sperre für Wörz

Für unsportliches Verhalten gesperrt: Nina WörzFür unsportliches Verhalten gesperrt: Nina Wörz
Quelle: Katja Boll
Der dänische Verband DHF hat Nina Wörz wegen unsportlichen Verhaltens im Ligaspiel gegen Team Tvis Holstebro für ein Spiel gesperrt. Die ehemalige Nationalspielerin muss die Strafe am Mittwoch gegen Esbjerg absitzen, dies teilte der DHF auf seiner Website mit. Darüber hinaus muss die Rückraumspielerin eine Geldstrafe in Höhe von 3.000 Kronen (ca. 450 Euro) bezahlen.

Die Disziplinarkommission hat am heutigen Sonntag den Fall verhandelt und Wörz für "verbale Drohungen gegenüber Kristina Kristiansen" schuldig gesprochen. Nach Anhörung von Spielerinnen, sowie den beteiligten Vereinen, Schiedsrichtern und der Spielaufsicht sei man zu dem Beschluss gekommen, Wörz für eine Ligapartie zu sperren.

Pikant, ausgerechnet im Auswärtsspiel bei Holstebro wird die Rückraumspielerin wieder mitwirken können. "Durch die Sanktionierung zeigt die Diszilinarkommission, dass es ein ernsthafter Angriff war", heißt es auf dhf.dk. "Aber es wurde unter Berücksichtung der verfügbaren Informationen auch berücksichtigt, dass zuvor ein körperlicher Kontakt da war und sich der Austausch von verbalen Drohungen der Spielerinnen innerhalb einer sehr intensiven Partie ereignet hat."

Die Disziplinarkommission habe zudem wohlwollend zur Kenntnis genommen, dass sich Wörz für ihr Verhalten gegenüber Mitspielerinnen und anderen entschuldigt hat, wenngleich dies noch nicht gegenüber Kristiansen geschehen sein soll. Wörz hatte die dänische Nationalspielerin mit den Worten "Das nächste Mal bekommst du eins auf den Kopf" bedroht, Kristiansen habe darauf in den verbleibenden 12 Minuten der Partie aus Angst vor der Gegenspielerin nicht mehr mitgewirkt.