07.04.2012 17:36 Uhr - Champions League - fcb

Champions League: Györ schnappt Oltchim Valcea das Finalticket weg

Györ will nun auch die Champions League gewinnenGyör will nun auch die Champions League gewinnen
Quelle: Zsolt Csikfalvi
Katrine Lunde Haraldsen und Anita Görbicz waren die entscheidenden Spielerinnen beim Entscheidungsspiel um den Finaleinzug in Györ. Oltchim Valcea hatte im Hinspiel ein 35:31 vorgelegt, über die Defensive konnten die Ungarinnen den Rumäninnen jedoch den Schneid abkaufen. Györ durchkreuzte immer wieder die Spielzüge von Oltchim und verzeichnete selbst einige leichte Treffer. Als Eduarda Amorim nach überstandener Unterzahl zum 27:20 (55.) einnetzte, jubelten die Fans in Györ und als Jovanka Radicevic einen Kontertreffer hinterher schickte, brachen alle Dämme. Vier Tore konnte Oltchim in der verbleibenden Spielzeit nicht mehr aufholen. Der Faden war gerissen, am Ende stand ein überdeutlicher 31:23-Sieg für Györ.

Dem Team von Radu Voina misslingt auch in dieser Saison der ersehnte und als Ziel ausgegebene Titelgewinn in der Königinnenklasse. Für Györ ist es der erste Finaleinzug seit 2009, der im eigenen Wohnzimmer in ausgelassener Freude gefeiert wurde, während beim Team von Oltchim Valcea Tränen der Bitternis flossen. Letztlich mussten die Rumäninnen jedoch die klar bessere Offensiv- und Defensivleistung Györs anerkennen. Mit Görbicz (12), Løke (6), Amorim und Lekic (je 5 Treffer) trugen gleich die besten vier Werferinnern der Partie das Györer Trikot.