04.04.2012 11:03 Uhr - 1. Bundesliga - PM Buxtehude, red

Buxtehude verpflichtet Deen, Lamein-Zukunft noch offen

Marcella DeenMarcella Deen
Quelle: Karsten Schaar
Der Buxtehuder SV vermeldet zur neuen Saison nach zahlreichen Vertragsverlängerungen auch einen ersten Neuzugang: Marcella Deen (23), Kreisläuferin und Nationalspielerin der Niederlande kommt vom Zweitligisten und Lokalrivalen SGH Rosengarten-Buchholz.

Diane LameinDiane Lamein
Quelle:
Trainer Dirk Leun verspricht sich von der jungen Niederländerin für die Zukunft eine ganze Menge. „Marcella verfügt in Angriff und Abwehr über eine sehr gute Grundausbildung und ist mir in ihrer Zeit beim VfL Sindelfingen schon durch ihr gutes taktisches Verständnis positiv aufgefallen“, sagt Dirk Leun. „Sie ist eine junge und noch entwicklungsfähige Spielerin, passt voll und ganz in unser Konzept und kann im kommenden Jahr eine echte Bereicherung für unser Spiel werden.“

In der Saison 2010/2011 erzielte die 1,72 Meter große Kreisläuferin für den VfL Sindelfingen in der Bundesliga 93 Feldtore, was einer Quote von 4,2 Toren pro Spiel entspricht. Nach der Sindelfinger Insolvenz im vergangenen Jahr wechselte Marcella Deen im Dezember 2011 zum Zweit-ligisten SGH Rosengarten-Buchholz.

In den Niederlanden debütierte Marcella bereits mit 15 Jahren in der höchsten Spielklasse. Mit 16 Jahren absolvierte Deen ihr erstes Länderspiel. Bisher hat sie insgesamt 42 Partien für die Niederlande bestritten, in denen sie 40 Treffer erzielte. Sie nahm mit der niederländischen Auswahl auch an der Europameisterschaft 2010 teil.

Beim Tabellenführer will Marcella Deen an ihre alten Leistungen anknüpfen und sich für weitere Einsätze in der Nationalmannschaft empfehlen. „Buxtehude ist ein Top-Verein in Deutschland mit guten Perspektiven. Dort zu spielen ist eine große Chance und Herausforderung“, so die 23-Jährige. Deen wird in Buxtehude in doppeltem Einsatz sein: Als Bundesliga-Spielerin und als Mitarbeiterin in der Geschäftsstelle der Handball-Marketing, wo sie als Assistenz für Geschäftsführer Peter Prior und Marketing-Leiter Thorsten Sundermann arbeiten soll. Marcella Deen hat an der Johann-Cruijff-University ein Studium Sport, Wirtschaft, Marketing und Management erfolgreich mit dem Bachelor abgeschlossen.

Mit der Verpflichtung von Deen sind die Personalplanungen beim BSV weitestgehend abgeschlossen. Mit allen Spielerinnen sind die Verträge verlängert worden, einzig die Personalie Diane Lamein ist noch offen. Manager Prior: „Mit Marcella Deen und Nachwuchsspielerin Sina Namat ist der Kreis doppelt besetzt. Wir prüfen allerdings noch die Möglichkeit, eventuell doch noch ein Jahr mit Diane zu verlängern. Nach der schweren Verletzung von Isabell Klein könnte Diane uns auch im Rückraum helfen.“