10.04.2006 13:08 Uhr - 1. Bundesliga - Constantin Blaß

Riesenpech für Dortmunds Glathe: Bänderdehnung im Knöchel

Stephanie GlatheStephanie Glathe
Quelle: bvb
Für Stephanie Glathe, Rückraumspielerin von Borussia Dortmund, ist die Saison in der Bundesliga womöglich vorzeitig beendet. Die 22-Jährige verletzte sich im Spiel der Regionalliga-Mannschaft bei der SG Königsdorf/Köln (17:26) bereits in der Anfangsphase am rechten Knöchel. „Ich bin auf den Fuß einer Gegenspielerin getreten und dann umgeknickt“, erinnert sich Glathe.

Die sympathische Diplom-Betriebswirtin muss ihren Knöchel nun mittels einer Schiene ruhig stellen. Am Donnerstag soll eine Kernspintomografie Aufschluss darüber geben, ob eventuell sogar Bänder gerissen sind. „Momentan gehen wir von einer Überdehnung des hinteren Außenbandes und des Innenbandes aus“, sagt Mannschaftsarzt Dirk Tintrup. Glathes Einsatz am Samstag in der Platzierungsrunde gegen den Buxtehuder SV (19 Uhr) ist ausgeschlossen. Auch das Mitwirken beim VfL Oldenburg (23. April) ist noch nicht gesichert.

Besonders bitter: Stephanie Glathe hatte vor kurzem gerade eine schwere Schulterverletzung auskuriert und am 25. März beim 32:25 gegen die TSG Ketsch ihr Comeback gefeiert. Nun folgt die erneute Zwangspause. „Ich hatte eigentlich gedacht, dass es für mich jetzt noch einmal richtig los geht. Die Knöchel-Verletzung ist enttäuschend“, so die Rückraumspielerin. Stephanie Glathe absolvierte für Borussia Dortmund in der Saison 2005/2006 14 Partien und erzielte 34 Treffer.