22.12.2011 17:18 Uhr - 1. Bundesliga - Ole Rosenbohm - VfL Oldenburg

Entwarnung in Oldenburg: Neuendorf setzt nur wenige Tage aus

Bei Spielmacherin Sabrina Neuendorf vom Handball-Bundesligisten VfL Oldenburg ist am heutigen Donnerstag lediglich eine Bänderdehnung diagnostiziert worden. Die 27-Jährige war gestern Abend bei der 23:36-Niederlage im Testspiel in Rotenburg/Wümme gegen den Bundesliga-Dritten und Vizemeister Buxtehuder SV mit dem linken Fuß umgeknickt und musste vom Spielfeld getragen werden.

Erst einmal darf Neuendorf den Fuß nicht belasten und muss die kommenden Tage mit dem Training aussetzen. Im ersten Punktspiel nach der Pause am 4. Januar (19 Uhr) bei der HSG Bad Wildungen ist die Oldenburger Spielführerin aber vermutlich wieder dabei. Vier Tage später kommt es zum DHB-Pokalspiel beim Ligakonkurrenten HSG Blomberg-Lippe.

Krowicki kündigte derweil an, in den kommenden Trainingseinheiten viel mit dem Ball arbeiten zu lassen: „Mit mangelnder Fitness können wir die hohe Niederlage gegen Buxtehude nicht begründen.“