04.12.2011 03:18 Uhr - Weltmeisterschaft - dhb.de, red

Entwarnung bei Woltering

Clara WolteringClara Woltering
Quelle: Michael Heuberger
Der Einsatz von Clara Woltering im zweiten Spiel der deutschen Frauen-Nationalmannschaft gegen Montenegro (Sonntag, ab 17:15 Uhr live bei Sport1) ist nicht gefährdet. Dies bestätigte der DHB nach einer Röntgenuntersuchung.

Die 28-jährige Torfrau hatte sich acht Sekunden vor dem Abpfiff der Auftaktpartie gegen Norwegen an der linken Hand verletzt, als sie den letzten norwegischen Wurf an die Latte lenkte. Ein Schreckmoment, der die deutsche Freude über den Auftakterfolg gegen den Europameister und Olympiasieger zu trüben drohte.

Noch am Abend war sie mit Dr. Marcus Laufenberg in Santos zu einer Röntgenuntersuchung ins Krankenhaus gefahren. "Clara hat sich eine leichte Kapselverletzung am rechten Zeigefinger zugezogen. Das werden wir zum Spiel mit Tapeverband stabilisieren können", gab der Mannschaftsarzt allerdings noch am Abend Entwarnung.

Für Clara Woltering ist die Partie gegen Montenegro speziell: Seit diesem Sommer spielt sie für Buducnost Podgorica - der montenegrinische Top-Klub bildet mit Stars wie Bojana Popovic das Gerüst der Nationalmannschaft.