29.03.2006 12:46 Uhr - 1. Bundesliga - Thorsten Sundermann - BSV

Buxtehude verlängert Verträge mit Vogt und Kotenko

Christina VogtChristina Vogt
Quelle: BSV
Die Personalplanungen beim BSV Buxtehude schreiten voran. In dieser Woche wurden die Verträge mit Kreisläuferin Christina Vogt und Rückraumspielerin Natascha Kotenko verlängert. Vogt bleibt für weitere zwei Jahre bis 2008 in Buxtehude, Kotenko zunächst für eine weitere Saison.

Natascha KotenkoNatascha Kotenko
Quelle:
Christina Vogt ist 2002 von der Lippe an die Este gewechselt und ist seitdem eine der Stützen im Team Buxtehude. Die Lehramtstudentin legt derzeit ihre Prüfungen zum Ersten Staatsexamen ab und tritt im November – wenn alles gut geht vielleicht sogar in Buxtehude – ihr Referendariat an. Trainerin Heike Axmann weiß insbesondere um die Abwehrqualitäten der 25-Jährigen zu schätzen und wollte "Tine" daher unbedingt beim BSV halten. Und auch als Integrationsfigur in der Mannschaft spielt die Kreisläuferin eine wichtige Rolle.

Natascha Kotenko ist bereits zwei Jahre länger beim BSV. Nach ihrer tollen Saison 2005/2006 (in der sie zur Spielerin der Saison gewählt wurde) und der Geburt ihres Sohnes Arsenij im Dezember letzten Jahres will die 31-Jährige Ukrainerin noch einmal richtig angreifen. Für ihr Comeback trainiert sie bereits seit mehreren Wochen intensiv und stand beim Heimspiel gegen Borussia Dortmund sogar schon wieder auf der Platte, um einen Siebenmeter sicher zu verwandeln.

Trainerin Heike Axmann freut sich auf die weitere Zusammenarbeit: "Ich bin überzeugt, dass Natascha wieder zu alter Stärke zurückfindet, sie trainiert schon wieder sehr ehrgeizig und erzielt gute Fortschritte. Eine Natascha Kotenko in der Form aus der Vorsaison wäre ein großer Gewinn für die Mannschaft und deshalb freue ich mich sehr über die Vertragsverlängerung."