19.11.2011 08:53 Uhr - Weltmeisterschaft - chs

WM-Aus für Vizitiu und Dalby

Camilla DalbyCamilla Dalby
Quelle: Katja Boll
Rumänien und Dänemark müssen vor den anstehenden Weltmeisterschaften in Brasilien personelle Rückschläge verkraften. Der EM-Vierte kann nach Rikke Skov auch nicht auf Camilla Dalby zurückgreifen Wie eine Untersuchung ergab, hat sich die Linkshänderin von Randers HK am Mittwoch beim Pokalspiel gegen Viborg (27:29 nach Siebenmeterwerfen) eine Meniskusverletzung zugezogen. "Die Dauer des Ausfalls hängt von der Art der Behandlung ab", so Trainer Jan Pytlick auf der Verbandswebsite. "Es ist allerdings unmöglich, dass sie für die Endrunde rechtzeitig fit wird." Wer nun ins dänische WM-Aufgebot aufrückt scheint noch unklar. "Es ist ein großes Handicap für uns solch eine Spielerin wie Camilla Dalby zu ersetzen. Abgesehen von all den Rückschlägen, die uns getroffen haben, verläuft die Vorbereitung eigentlich optimal", so der Trainer.

Auch Rumäniens Coach Radu Voina muss nun einen Ersatz für Patricia Vizitiu suchen. Die rechte Rückraumspielerin verletzte sich im Spiel ihres Klubs Oltchim Valcea in der Champions League, als sie bei einem Gegenstoß in Itxako Torfrau Milenkovic reinlief und sich die Nase brach. "Ihre Reha wird 45 Tage benötigen. Das ist ein großer Verlust und wir müssen uns nun schnell orientieren", so Voina gegenüber der Nachrichtenagentur Mediafax, der zudem die schwangerschaftsbedingte Absage von Ionela Stanca hinnehmen muss. Zum Auftakt des Karpatenpokals haben die Rumäninnen gegen Ungarn mit 33:35 (20:17) verloren. Zuvor hatte Serbien seine Partie gegen Mazedonien klar mit 41:20 (21:9) für sich entschieden.