18.10.2011 17:12 Uhr - Europameisterschaft - PM SHV

Schweizer Frauen mit sechs BL-Legionärinnen in die Ukraine gereist

Karin Weigelt setzt sich am 26. Mai 2010 in Herzogenbuchsee im bisher letzten Aufeinandertreffen zwischen der Schweiz und Ukraine (24:33) gegen die Verteidigung durchKarin Weigelt setzt sich am 26. Mai 2010 in Herzogenbuchsee im bisher letzten Aufeinandertreffen zwischen der Schweiz und Ukraine (24:33) gegen die Verteidigung durch
Quelle: SHV/Foto Wagner
In der Gruppe mit Spanien, Island und der Ukraine ist die Schweiz der krasse Außenseiter in der Gruppe 7 der EM-Qualifikation. Im ersten Spiel muss Marta Bon mit ihrem Team in die Ukraine reisen, Anwurf ist am morgigen Mittwoch um 17 Uhr mitteleuropäischer Zeit.

Gegen die Osteuropäerinnen, die zuletzt im vergangenen Juni in der WM-Barrage an Island scheiterten, geht die SHV-Auswahl von Trainerin Marta Bon als klarer Aussenseiter in die Partie. Das bisher letzte direkte Aufeinandertreffen fand vor rund eineinhalb Jahren statt: Am 26. Mai 2010 verlor die Schweiz gegen die Ukraine in der damaligen EM-Qualifikation zu Hause mit 24:33.

Nationaltrainerin Marta Bon hat für die Partie in der Ukraine insgesamt sechzehn Spielerinnen nominiert, die heute von Genf aus nach Osteuropa fliegen. Der slowenischen Ausbildnerin stehen dabei sämtliche Stammkräfte zur Verfügung - unter anderen sechs Legionärinnen, die zurzeit in Deutschland unter Vertrag stehen. Manuel Brütsch von Bensheim-Auerbach, Noelle Frey aus Blomberg, Ariane Geismann von den Schwaben Hornets sowie Andrea Willimann aus Bad Wildungen und Karin Weigelt sowie Nicole Dinkel aus Göppingen.

Verzichten muss Marta Bon auf die verletzte Nadja Wälti sowie auf die abwesenden Melanie Felber und Stephanie Engeler. Erfahrenste Spielerinnen sind mit 73 bzw. 72 Einsätzen die beiden Göppingerinnen Nicole Dinkel und Karin Weigelt. Mit 283 Treffern ist Dinkel die beste Schützin im aktuellen Kader, in dem mit Noelle Frey und Sybille Scherer sowie Simona Cavallari auch gleich drei Spielerinnen unter zwanzig Jahren stehen.

Nach dem Auftakt in Saporoschje kehrt die SHV-Auswahl am Donnerstagvormittag nach Genf zurück. Dort findet am Sonntag auch gleich das erste Heimspiel der EM-Qualifikation statt: Um 17 Uhr ist Spanien im Centre sportif de Sous-Moulin in Thônex zu Gast.

Kader Schweiz:
Hammans, Huber, Brütsch
Bosshart, Cavallari, Dinkel, Frey, Geissmann, Haag, Ineichen, Mustafoska, Rosen, Schwerer, Weigelt, Wenger, Willimann