17.10.2011 17:19 Uhr - 1. Bundesliga - dpa, PM HCL

Bandscheibenvorfall: Rösler fällt für unbestimmte Zeit aus

Ania RöslerAnia Rösler
Quelle: Stephan Weber
Nationalspielerin Ania Rösler wird dem HC Leipzig wegen einer Rückenverletzung für unbestimmte Zeit fehlen. Die Rückraumspielerin hatte in der Bundesliga-Partie am Sonntag gegen den FHC Frankfurt/Oder durch ein Foul einen Bandscheibenvorfall im Halswirbelbereich und ein Schleudertrauma erlitten. Die 29-Jährige war anschließend mit Ausfallerscheinungen in den Händen ins Krankenhaus gekommen und am Montag aus der Klinik entlassen worden.

"In der rechten Hand hat sie immer noch Taubheitserscheinungen. Die linke Hand geht wieder", berichtete Leipzigs Manager Kay-Sven Hähner und fügte an: "Wie lange sie letztendlich ausfallen wird, kann man zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht genau sagen, da erst einmal die Schwellung zurückgehen muss." Das Foul selbst bezeichnet der HCL in einer Pressemeldung als "grob", da es ein Stoßen mit beiden Armen von hinten nicht gewesen sei.

Darüber hinaus zog sich Neuzugang Saskia Lang in der gleichen Partie einen knöchernen Ausriss im Zeigefinger der Wurfhand zu. "Der Finger ist mittlerweile geschient. Mit Tape und Schmerzmitteln muss es irgendwie gehen", sagte Hähner. Lang, mit zehn Treffern erfolgreichste Werferin des HCL beim Sieg über Frankfurt/Oder warb bei einem Wurf mit ihrer Hand am Trikot einer Gegenspielerin hängen geblieben und hatte sich dabei den Finger ausgekugelt.

"Unter diesen schwierigen personellen Bedingungen bei uns war das eine ganz starke Leistung der Mädels, vor der man nur den Hut ziehen muss. Allerdings haben wir uns durch die Verletzungen von Ania und Saskia auch diesen Sieg wieder teuer bezahlt", so HCL-Coach Stefan Madsen rückblickend auf die Partie.