badfetish.org tryfist.net trydildo.net

13.09.2011 15:26 Uhr - 1. Bundesliga - Ole Rosenbohm - VfL Oldenburg

Oldenburg verzeichnet zwei Ausfälle

Lois Abbingh ist angeschlagenLois Abbingh ist angeschlagen
Quelle: Hermann Jack
Endlich ein Sieg - doch die Bundesliga-Handballerinnen des VfL Oldenburg haben nach dem mit 32:24 gewonnenen Gastspiel beim Frankfurter HC am vergangenen Samstag (10.9.2011) aktuell mit personellen Problemen zu kämpfen. Besonders hat es Spielführerin Sabrina Neuendorf erwischt. Die Spielführerin erlitt am Samstag eine kleine Verletzung am Auge und setzt derzeit wegen Knieschmerzen mit dem Training aus. Auch Lois Abbingh kann nicht trainieren.

"Es ist aber nicht weiter schlimm. Gegen Celle können hoffentlich alle dabei sein", blickt Coach Leszek Krowicki optimistisch auf die Partie am kommenden Sonntag (18.9., 16.30 Uhr, EWE ARENA). Dabei sein kann auch Rechtsaußen Jennifer Winter, die wegen einer Erkältung beim ersten Saisonsieg im dritten Spiel - allesamt gegen potenzielle Spitzenmannschaften - nicht dabei war. Winter aber nimmt bereits wieder am Trainingsbetrieb teil.

Anders als Lois Abbingh. Die 19-jährige Halblinke ist von einer Erkältung geschwächt. "Sie hatte auch einen sehr harten Sommer", sagt Krowicki. "Da macht der Körper schneller mal schlapp." Abbingh wie auch die VfL-Torfrau Tess Wester gewannen mit der niederländischen Juniorinnen-Auswahl im August bei der U-19-Europameisterschaft im eigenen Land die Silbermedaille.

Insgesamt überwiegt die Zufriedenheit nach dem Start mit einem Sieg, einer Niederlage (30:32 beim Meister Thüringer HC) und einem Remis (26:26 gegen Rekordmeister HC Leipzig). "Wir sind froh, dass wir uns dreimal gut präsentiert haben und dass wir diesen schweren Start jetzt hinter uns haben. Das baut natürlich erstmal auf", sagt Krowicki: "Vieles funktioniert. Das bedeutet aber nicht, dass wir mit der Konzentration abbauen dürfen." Gegen die SVG Celle will der VfL die Punkte vier und fünf einfahren.

An diesem Freitag- und Samstagnachmittag präsentiert sich das VfL-Team bei der 2. Netzwerkmesse auf dem Fegro-Gelände am Schwarzen Weg 1 in Wiefelstede der Öffentlichkeit. Spielerinnen der Mannschaft werden am Freitag von 15 bis 17 Uhr und am Samstag von 14 bis 17 Uhr Autogramme geben, Fragen beantworten und allen Interessierten ein paar Wurftipps geben.

Einen guten Start in die Saison feierte derweil auch die Drittliga-Mannschaft des VfL. Das neuformierte VfL-II-Team um Spielertrainerin Alexandra Hansel gewann das Derby beim VfL Stade am Samstagabend nach toller Aufholjagd mit 23:22. "Das hätte ich so von meiner jungen Mannschaft nicht erwartet", gab Hansel zu. Am kommenden Samstag (17.9.) geht es für "Die Zweite" mit dem nächsten Derby weiter: Um 18 Uhr ist die HSG Hude/Falkenburg zu Gast in der Robert-Schumann-Halle. "Wenn wir an die Leistung aus dem ersten Spiel anknüpfen können, ist ein Sieg absolut im Bereich des Möglichen", sagt Hansel.



cs