17.06.2011 15:25 Uhr - 2. Bundesliga Nord - Cellesche Zeitung, PM SVG

Pause für Jolanda Robben

Durch die Saison und ganz speziell durch die Play-offs hat sie sich noch mit teilweise starken Schmerzen gequält. Doch jetzt muss Jolanda Robben vom Bundesliga-Aufsteiger SVG Celle eine Pause einlegen.

Bereits Anfang April hatte sich die Niederländerin im Auswärtsspiel in Altlandsberg einen Mittelhandbruch zugezogen. Der war rechtzeitig zu den Aufstiegsspielen ausgeheilt. Doch dann machte das Knie arge Probleme. Nur mit Schmerzmitteln und dem unbedingten Willen zum Aufstieg hielt sie die vier weiteren Partien gegen Metzingen und Nellingen durch - und feierte am Ende mit dem SVG den Einzug in die höchste deutsche Spielklasse.

Doch nun muss die SVG-Außenangreiferin eine längere Pause einlegen. Bei einem MRT wurde ein Knorpelschaden hinter der Kniescheibe diagnostiziert, der sich bei einer anschließenden Arthroskopie als schlimmer herausstellte als zunächst angenommen. "Der Schaden war ein bisschen größer. Das sah aus wie eine kleine Kraterlandschaft", sagte Robben.

Nunmehr trägt sie eine Schiene. An Handball ist vorerst nicht zu denken. "Das dauert ein bisschen", so die 27-Jährige. Erst Anfang Juli darf sie die Schiene ablegen. Zur zweiten Phase der Vorbereitung, die Mitte Juli beginnen soll, will sie dabei sein. "Und dann muss man mal sehen", sagte sie vorsichtig.