06.06.2011 14:33 Uhr - Weltmeisterschaft - chs

Teurer Auswärtssieg für Dänemark: Møller und Jørgensen mit schweren Knieverletzungen

Lærke MøllerLærke Møller
Quelle: Katja Boll
Dänemark hat den Auswärtserfolg in Polen am Samstag teuer bezahlen müssen. Bereits in der ersten Halbzeit waren Line Jørgensen und Lærke Møller vom Meister FC Midtjylland ausgeschieden. Für das Rückspiel am kommenden Wochenende stehen nun beide Spielerinnen nicht mehr zur Verfügung.

"Es war ein Spielzug, bei dem ich dann eine Lücke zwischen Außen und dem Halbverteidiger nutzen sollte. Dann bekam ich einen Stoß und merkte, dass etwas im Knie kaputt gegangen ist", beschrieb Spielmacherin Møller auf der Vereinswebsite die Situation. "Was es ist, weiß ich noch nicht genau, aber es ist etwas." Klarheit soll eine Untersuchung am heutigen Montag in einer Privatklinik in Viborg bringen. "Alles außer Kreuzbandriss", so die Hoffnungen Møllers, für die es "egal ist, ob ich nun einen Monat oder zwei pausieren muss." Nach einer ersten Diagnose wird mit einer Innenbandschädigung gerechnet.

Eine derartige Verletzung hat auch Line Jørgensen erlitten. Der Verein rechnet mit einer insgesamt dreimonatigen Verletzungspause. Sechs Wochen wird das Bein geschient werden, anschließend folgen die Rehamaßnahmen teilt der FCM auf der Website mit. "Ich hasse es verletzt zu sein und nun den Sommer mit einer Schiene zu verbringen. Doch ich bin zufrieden, dass weder der Meniskus noch das Kreuzband betroffen sind", so Jørgensen.