06.06.2011 07:57 Uhr - International - Dominik Stecher

Abschiedsspiel für Stefanie Subke in Schwaz

Stephanie SubkeStephanie Subke
Quelle: sportseye.de
Österreichs Frauen-Nationalteam trainiert aktuell gemeinsam bei Wien, um sich auf die freundschaftlichen Länderspiele gegen Ungarn und die Slowakei vorzubereiten. Die Mannschaft von Teamchef Herbert Müller bestreitet am 7. Juni um 19.00 Uhr in der Schwazer Osthalle eines von zwei freundschaftlichen Länderspielen gegen die Slowakei.

Österreichs Frauen-Nationalteam bestreitet ab Herbst die Qualifikation für die Europameisterschaft 2012 in den Niederlanden gegen Schweden, Slowenien und die Tschechische Republik. Im aktuellen Trainingslehrgang in Niederösterreich und Tirol soll sich das Team, das künftig ohne Stefanie Subke auskommen muss, auf die schwere Qualifikation vorbereiten: in freundschaftlichen Länderspielen ist zum einen Ungarn, das sich auf das WM-Play-Off vorbereitet, am Dienstag, den 31. Mai 2011, in Ungarn der Gegner. Zum anderen bestreitet das Team von Herbert Müller am 7.Juni in Schwaz und am 8. Juni in Innsbruck zwei Länderspiele gegen die Slowakei.

Teamchef Herbert Müller: "Das ist ein sehr wichtiger Lehrgang für uns, da es der letzte große Trainingslehrgang vor der EM-Qualifikation im Herbst ist. Wir wollen noch einmal die 92er-Mädels besser integrieren, die beim letzten Lehrgang aufgrund der Qualifikation für die U19-EM gefehlt haben, und auch Beate Scheffknecht, die lange aufgrund ihrer Verletzung außer Gefecht war. Vor allem die Slowakei ist mit uns auf Augenhöhe und spielt einen ähnlichen Handball wie Tschechien, unser Gegner im Herbst, da erwarte ich mir zwei gute Spiele, die uns viel Aufschluss über unsere Stärke geben. Ungarn wird eine Nummer zu groß sein, das ist eine Weltklassemannschaft, da werden wir nicht mithalten können. Aber auch hier ist es interessant zu sehen, wieviel uns zu einer Topnation fehlt."

Eine der besten Nationalteamspielerinnen aller Zeiten, Stephanie Subke, geborene Ofenböck, wird am 8. Juni ihr letztes Länderspiel für Österreich bestreiten: die 30-jährige Rückraumspielern, die das Frauen-Nationalteam in den letzten Jahren u.a. mit Platz 10 bei der WM in China 2009 zum Erfolg geführt hat, beendet ihre Nationalteamkarriere.

Stephanie Subke: "Es war schon die letzten Jahre schwierig, zwei Kinder, den Verein, die Nationalmannschaft, unseren Hausbau und die Physiopraxis meines Mannes unter einen Hut zu bringen, da musste ein Programmpunkt aus dem Terminkalender. Unser Haus ist vor Weihnachten fertig geworden, das ist schon mit zwei Kindern ein Kunststück." Mit Steffi Subke tritt eine der erfolgreichsten österreichischen Spielerinnen zurück: Subke hat bis heute 198 Länderspiele bestritten 691 Treffer erzielt. Sie war Teil des Erfolgsteams, das 1996 EM-Bronze, 1999 WM-Bronze sowie Platz 4 bei der EM 1998 und Platz 5 bei den Olympischen Spielen 2000 in Sydney geholt hat.