31.05.2011 19:33 Uhr - 1. Bundesliga - chs

Göppingen bestätigt Kiedrowski-Verpflichtung

Maria Kiedrwoski beim Final 4Maria Kiedrwoski beim Final 4
Quelle: Michael Heuberger
Maria Kiedrowski vom HC Leipzig wird künftig für Frisch Auf Göppingen spielen. Damit bestätigten die Württemberger die Meldung der Sachsen in der vergangenen Woche. „Mit der Verpflichtung von Maria ist unsere Kaderplanung abgeschlossen“, erklärt Geschäftsführer Ingo Hagen, ergänzt aber, dass „wir weiter die Augen offen halten und nach Talenten aus der Region Ausschau halten.“

Kiedrowski wird im Team von Aleksandar Knezevic die Nachfolge von Joyce Hilster antreten, die zum Ligakonkurrenten Leverkusen wechselt. Über die Qualitäten der Linksaußen konnten sich die Zuschauer am Rande des Final Four in der EWS-Arena bereits einen ersten Eindruck verschaffen. Gegen den Zweitligisten Bensheim/Auerbach erzielte Kiedrowski vier Treffer beim Spiel um Platz 3 und überzeugte dabei auch ihren künftigen Trainer. „Maria hat ihre Chancen konsequent verwertet und mich mit ihrer Schnelligkeit beeindruckt“, kommentierte Aleksandar Knezevic seinen aktuellsten Neuzugang.

Kiedrowski spielte seit 1998 beim HCL, durchlief das komplette Nachwuchskonzept, kam in der ersten Mannschaft aber hinter Nationalspielerin Natalie Augsburg, auch verletzungsbedingt, nur zu geringen Spielanteilen. In der abgelaufenen Bundesligaspielzeit erzielte Kiedrowski in 26 Spielen 17 Tore.