11.05.2011 13:18 Uhr - 1. Bundesliga - chs

Jakubisova wechselt zum Thüringer HC

Lydia JakubisovaLydia Jakubisova
Quelle: Hermann Jack
Der Abgang vom VfL Oldenburg war nach der Insolvenz des Hauptsponsors Beluga längst beschlossene Sache, der neue Verein längst ein offenes Geheimnis. Nun ist die Tine unter dem Zweijahresvertrag offenbar getrocknet. In einer Presseaussendung am heutigen Tag gab der Thüringer HC die Verpflichtung von Lydia Jakubisova bekannt, die aller Voraussicht nach die Tschechin Martin Knytlova ersetzen wird.

„Der Thüringer HC ist eine gute Mannschaft mit einem sehr guten Trainer. Ich freue mich auf die neuen Herausforderungen mit dem THC und hoffe mit dieser Mannschaft meine Ziele, den DHB-Pokal und die deutsche Meisterschaft zu gewinnen, erreichen zu können“, so Jakubisova zum bevorstehenden Umzug nach Thüringen, der jedoch durch die Verpflichtungen mit der Nationalmannschaft mit zwei Länderspielen gegen die Schweiz Anfang Juni etwas auf sich warten lässt. Am 4. und 5. Juni treten die beiden Mannschaften jeweils um 17:30 Uhr im Sportzentrum Herisau gegeneinander an.

Die 30-Jährige zählt zu den besten Linkshänderinnen in Deutschland, erzielte in dieser Spielzeit 112/9 Saisontore und war damit die erfolgreichste Feldtorschützin der Niedersächsinnen. Vom slowakischen Spitzenteam Duslo Sala wechselte Jakubisova 2007 in die Bundesliga, spielte zunächst für zwei Jahre bei den Rhein-Main Bienen, später dann für Trier und Oldenburg.