30.04.2011 19:57 Uhr - International - chs

Metz gewinnt französische Meisterschaft

Französische Meisterin: Carolin SchmeleFranzösische Meisterin: Carolin Schmele
Quelle: Michael Heuberger
Mit einem 22:20-Auswärtserfolg bei Issy Les Moulineaux hat Metz HB am vorletzten Spieltag sein Meisterstück gemacht. Eine herausragende Torhüterleistung des Duos Amandine Leynaud (11 Paraden, 52 Prozent) und Cleopatre Darleux (9 Paraden, 47 Prozent) sowie vor allem die Treffer von Claudine Mendy (7), Svetlana Ognjenovic (6) und Nina Kanto (5) brachten die entscheidenden Zähler Vorsprung gegenüber dem Tabellenzweiten Arvor, der am heutigen Samstag noch mit einem Heimsieg gegen Schlusslicht Cergy aufschließen kann.

Da jedoch in Frankreich der direkte Vergleich am Saisonende ausschlaggebend ist und Arvor diesen durch ein 29:36 und 24:22 verloren hat, könnte auch eine Heimniederlage von Metz gegen US Mios nichts mehr im Titelrennen ändern. Da die LFH in dieser Saison nur mit elf Mannschaften den Wettbewerb aufgenommen hat, hat der Meisterschaftszweite spielfrei. Beim entscheidenden Meisterschaftsspiel stand auch Carolin Schmele. Die ehemalige deutsche U20-Nationalspielerin erzwang mit ihrem Treffer zum 15:20 (49.) die Vorentscheidung. Am Sieg konnte auch die anschließende Auszeit von Issy-Trainer Gandais nichts mehr ändern.

Für die Lothringerinnen war es die insgesamt 17. Meisterschaft. Im Vorjahr hatte Metz den Titel knapp verpasst. In den damals noch ausgespielten Play-offs hatte sich Toulon St Cyr als Fünfter des Grunddurchgangs durchgesetzt.



cs