05.03.2011 16:31 Uhr - Champions League - cie

Buducnost landet wichtigen Sieg in Ljubljana

Bojana Popovic erzielte neun Treffer für BuducnostBojana Popovic erzielte neun Treffer für Buducnost
Quelle: Katja Boll
In der Champions League der Frauen kam in der Gruppe 1 im einzigen Freitagsspiel Buducnost zu einem wichtigen 40:36-Erfolg in Ljubljana, der das Team aus Montenegro weiterhin auf einen Platz im Halbfinale hoffen lässt. Vor der Sonntagspartie zwischen Valcea und Itxako hat Buducnost nun ebenso wie die beiden Spitzenteams vier Punkte auf der Habenseite, Ljubljana liegt mit zwei Punkten hingegen am Tabellenende und steht im nächsten Spiel im spanischen Itxako bereits unter Erfolgsdruck.

Die 3.700 Zuschauer in der Halle Tivoli sahen von der ersten Minute eine lebhafte Partie mit zahlreichen Treffern. Bereits vor der zehnten Minute wechselten die Gastgeberinnen die Deckungsformation - es blieb allerdings weiterhin torreich. Nach zwölf Minuten führten die Gäste bereits mit 10:7, wenig später war der Abstand beim 13:8 bereits auf fünf Treffer angewachsen. Die Halbzeit war allerdings noch weit enfernt. Die Mannschaft von Marta Bon kämpfte sich in Überzahl wieder auf zwei Tore heran, doch Buducnost hatte eine passende Antwort parat und setzte sich bis zum Seitenwechsel wieder auf 23:19 ab.

Mit Popovic, Bulatovic und Djokic - die drei Spielerinnen zusammen kamen auf 25 Treffer - war die Offensive von Buducnost nur schwer auszurechnen und so blieb die Partie auch im zweiten Abschnitt torreich. Allerdings blieb die Wurfausbeute nicht auf dem Niveau des ersten Abschnitts, sowohl Grubisic bei Ljubljana wie auch Knezovic bei Buducnost fanden nun ins Spiel und kamen am Ende noch auf eine zweistellige Anzahl von Paraden.

Ljubljana kämpfte verbissen um den Anschluß, beim 28:29 war er hergestellt und es bot sich sogar die Chance auf den Ausgleich. Doch Ceckova scheiterte an Knezevic, die vielleicht spielentscheidende Szene. Auf der Gegenseite traf Buducnost und hatte das Heft nun wieder in der Hand. Bulatovic und Popovic hatten den Abstand beim 31:28 wieder auf drei Treffer erhöht und näher kam Ljubljana in der Folge nicht mehr heran: Buducnost siegte verdient mit 40:36.

RK Krim Ljubljana - Buducnost Podgorica 36 : 40 (19:23)

RK Krim Ljubljana:
Grubisic, Stefanisin
Vergeljuk (1), Mavsar (6/3), Geissmann (1), Bodnieva (5), Varlex (6), Pus, Koren, Jankovic (3), Penezic (2), Ceckova (3), Zrnec (2), Lekic (7/4)

Buducnost:
Barjaktarovic, Knezovic
Miljanic, Radicevic (5), Djokic (8), Jovanovic (4/1), Radovic (3), Pecevska (3), Popovic (9), Markovic, Bulatovic (8/2), Mehmedovic, Knezevic

   Freitag, 04.03.2011:
Krim Ljubljana         - Buducnost Podgorica    36:40 (19:23)
   Sonntag, 06.03.2011:
Oltchim RM Valcea      - Itxako Navarra          17.00

 1. Oltchim RM Valcea       3   2  0  1   77:73    4
 2. Itxako Navarra          3   2  0  1   83:81    4
 3. Buducnost Podgorica     4   2  0  2  118:117   4
 4. Krim Ljubljana          4   1  0  3  122:129   2

   Nächste Spiele:

   Samstag, 12.03.2011:
Itxako Navarra         - Krim Ljubljana          19.00
   Sonntag, 13.03.2011:
Buducnost Podgorica    - Oltchim RM Valcea       19.30