28.01.2011 15:00 Uhr - 2. Bundesliga Süd - PM BSV Sachsen Zwickau

Zwickau verpflichtet Uhlig

Neu in Zwickau: Alexandra UhligNeu in Zwickau: Alexandra Uhlig
Quelle: sportseye.de
"Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit und hoffen, viele gemeinsame Siege feiern zu können", so begrüßte Beiratsmitglied Volker Schneider die neue Spielerin des BSV Sachsen Zwickau, Alexandra Uhlig, in der Neuplanitzer Sporthalle.

Dank des guten Sponsoren-Netzwerkes ist es den Verantwortlichen des BSV kurzfristig gelungen, Frau Alexandra Uhlig eine Arbeitsstelle in Zwickau zu organisieren. "Wir möchten uns dafür recht herzlich bei allen bedanken, die uns dabei unterstützt haben. Nach dem Vorstellungs- bzw. Einstellungsgespräch vom vergangenen Montag wurden sich alle Seiten einig und wir können heute Abend die Vertragsunterzeichnung vollziehen", so Teammanager Silvio Mann.

Am Vormittag erhielt Alexandra Uhlig die Freigabe vom Erstligisten Blomberg-Lippe, wo sie bisher unter Vertrag stand. Damit ist Alexandra sofort für den BSV spielberechtigt. Alexandra Uhlig ist 26-fache Ex-Nationalspielerin und hat bei Erstligavereinen wie HC Leipzig, Bayer 04 Leverkusen, Thüringer HC und Blomberg Lippe gespielt. Sie wurde zweimal deutsche Meisterin und deutsche Pokalsiegerin mit Leipzig, gewann den Challenge Cup mit Leverkusen und war Dritte der Jugend EM und Dritte der Juniorinnen WM. Sie ist die Tochter der Ex-DDR-Nationalspielerin Petra Uhlig.

"Da uns in den nächsten Spielen Katharina Henkel und nun auch noch Evelina Kalasauskaite fehlen werden und wir nicht wissen, wie es nächste Saison mit Ewelina Zart weitergeht, haben wir uns zu diesem Schritt entschlossen. Die Bedingungen für die Verpflichtung, insbesondere durch die Bereitstellung eines Arbeitsplatzes, sind für unseren Verein tragbar und für eine Spielerin dieses Formates ein Glücksfall", so Teammanager Silvio Mann. Alexandra Uhlig wurde bis 2013 verpflichtet und plant, ihre Karriere in Zwickau zu beenden. Sie wird die Rückennummer 13 tragen.