20.01.2011 00:21 Uhr - 1. Bundesliga - PM Vereine / red

Buxtehude präsentiert mit Langkeit ersten Neuzugang

Katja Langkeit wechselt nach BuxtehudeKatja Langkeit wechselt nach Buxtehude
Quelle: ProVital Blomberg-Lippe
Der Buxtehuder SV kann mit Katja Langkeit einen ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit vermelden. Die 27-jährige Linksaußen kommt von der HSG Blomberg-Lippe und hat beim BSV einen Zwei-Jahres-Vertrag bis 2013 unterschrieben. Langkeit wird ab Juli gemeinsam mit Lone Fischer die Linksaußen-Position beim Challenge-Cup-Sieger bekleiden und damit auf Susanne Petersen folgen, die nach dieser Saison ihre Karriere beenden will. Katja Langkeit studiert, wie auch Jana Krause, Internationales Management für Spitzensportler an der Fernuniversität in Ansbach.

Trainer Dirk Leun ist überzeugt, mit Katja Langkeit die Qualität seines Kaders weiter steigern zu können: „Katja passt absolut in unser Anforderungsprofil. Sie ist sehr athletisch, schnell und verfügt über ein großes Wurfrepertoire. Außerdem bringt sie viel Erfahrung mit, was uns angesichts des Abgangs von „Suse“ im nächsten Jahr helfen wird.“

Die 27-jährige Linksaußen kam 2009 von den Rhein-Main Bienen zur HSG Blomberg-Lippe. „Sportlich und persönlich wünschen wir Katja alles Gute”, sagt HSG-Manager Harald Wallbaum zum Abschied der Flügelspielerin. „Wir bedauern ihre Entscheidung, aber unter den sich in Blomberg zur kommenden Saison ändernden wirtschaftlichen Bedingungen wäre es sicher schwer geworden, Katja zu halten.”

Katja Langkeit, die Ende der neunziger Jahre aus Rostock zum HC Leipzig gekommen war und dort Deutsche Meisterschaft und DHB-Pokal gewonnen hatte, ist als gelernte Linksaußen in Blomberg in eine neue, zentrale Rolle gewachsen: Als Rückraummitte lenkt sie in dieser Saison mit ebenso großem Engagement wie Erfolg das Spiel der HSG. Dabei hatte sie ein Kreuzbandriss - erlitten im März 2010 ausgerechnet gegen den Buxtehuder SV - länger als ein halbes Jahr außer Gefecht gesetzt.

Für die kommende Saison plant die HSG Blomberg-Lippe auf dem linken Flügel weiterhin mit der 20-jährigen Franziska Müller, die noch einen bis 2012 datierten Vertrag besitzt. „Als Ergänzung zu Franziska suchen wir nun noch eine junge und entwicklungsfähige Linksaußen”, sagt Wallbaum.