15.12.2010 12:56 Uhr - Europameisterschaft - Laura van der Heijden und Lois Abbingh

Die Abenteuer von Lois und Laura: Mit heißer Schokolade zum Sieg gegen Ungarn

6 Tore gegen Ungarn: Laura van der Heijden6 Tore gegen Ungarn: Laura van der Heijden
Quelle: Katja Boll
Gerade einmal 18 und 20 Jahre alt sind Lois Abbingh und Laura van der Heijden. In der Bundesliga spielt das Duo für den VfL Oldenburg. Noch im Sommer nahmen die beiden Rückraumspielerinnen an Nachwuchsturnieren teil. Während van der Heijden eine der prägenden Spielerinnen der U20-WM in China war, drückte Abbingh der U18-WM in der Dominikanischen Republik ihren Stempel auf. Nun blickt das Duo auf die Unterschiede zum ersten Erwachsenenturnier und berichtet vor dem Duell gegen Titelverteidiger Norwegen aus Lillehammer.

Wieder gesund: Lois AbbinghWieder gesund: Lois Abbingh
Quelle:
Hallo liebe Leser von handball-world.com,

Wir sind mit zwei Punkten in die Hauptrunde eingezogen und mussten zunächst gegen Frankreich spielen. Unglücklich haben wir gegen den Vizeweltmeister verloren. Wir waren eigentlich die ganze Zeit auf Augenhöhe, nur am Ende waren die Französinnen einfach etwas cleverer. Das nächste Spiel gegen Ungarn haben wir mit acht Toren Vorsprung gewonnen. Und heute Abend spielen wir gegen Norwegen und wenn wir gewinnen, dann können wir sogar noch das Halbfinale erreichen. Das hängt natürlich dann von den anderen Ergebnissen ab.

Die Europameisterschaft bei den Frauen kann man mit den Jugend- und Juniorinnenturnieren gar nicht vergleichen. Als erstes ist da natürlich das viel größere Medieninteresse und natürlich sind die Spiele auch viel schwieriger. Es geht einfach körperlich viel mehr zu und die Schiedsrichter lassen bedeutend viel mehr laufen. Die erfahrenen Spielerinnen haben ja bereits an einer Europameisterschaft teilgenommen und waren das gewöhnt. Aber für uns junge Spielerinnen war das schon eine enorme Umstellung.

Kontakt zu den anderen Teams gibt es selten. Wir sind in Lillehammer zwar nun alle im gleichen Hotel untergebracht, aber unser Terminplan ist auch sehr vollgepackt. Training, Regenerationsphasen und schließlich auch die Spiele, da bleibt nicht viel Zeit, um sich mit den anderen Teams auszutauschen. Auch in Lillehammer gab es einen Geburtstag zu feiern, Linksaußen Miranda Robben wurde am Montag 24 Jahre alt. Mit heißer Schokolade und Sandwiches ausgestattet gab es am Ruhetag einen Ausflug in den Schnee und unterwegs haben wir dann gemeinsam gegessen und getrunken.

Groetjes,
Laura van der Heijden und Lois Abbingh