13.11.2010 18:33 Uhr - EHF-Pokal - dpa/red

Buxtehudes Handballerinnen mit Hinspielsieg

7 Tore: Jana Stapelfeldt7 Tore: Jana Stapelfeldt
Quelle: sportseye.de
Mit einer ordentlichen Ausgangsposition gehen die Handball-Frauen des Buxtehuder SV in das Rückspiel der dritten Runde im EHF-Pokal. Gegen den dänischen Vertreter Team Esbjerg gelang dem Bundesliga-Tabellenführer am Samstag daheim ein 29:25 (15:14)- Erfolg. Die Schützlinge von Trainer Dirk Leun konnten sich dabei erst in der Schlussphase etwas deutlicher absetzen. Erfolgreichste BSV- Werferinnen vor 1200 Zuschauern waren Jana Stapelfeldt und Stefanie Melbeck mit jeweils sieben Toren. Das Rückspiel findet am kommenden Sonntag in Dänemark statt.

Der Tabellenführer der Bundesliga erwischte einen guten Start in die Partie und erzielte die ersten drei Treffer des Spiels. Esbjergs Trainer Jan Paulsen war beim Stand von 6:2 schon früh zu einer Auszeit gezwungen. Die Däninnen fanden nun zu ihrem Spiel und glichen bereits beim 7:7 aus. Die Partie blieb auf des Messers Schneide, keine Mannschaft konnte sich bis zum 24:24.

Dann kassierte Esbjerg nach Foul an Lone Fischer eine Zeitstrafe und der BSV nutzte die Überzahl mit drei Toren in Folge konsequent aus. Esbjerg verkürzte noch einmal, doch der BSV legte noch einmal nach und fährt mit einem Polster von vier Toren zum Rückspiel am kommenden Wochenende.