10.11.2010 21:24 Uhr - 1. Bundesliga - dpa und PM HCL

HC Leipzig verliert Spitzenspiel in Buxtehude

Der HC Leipzig hat den Sprung zurück an die Tabellenspitze der Handball-Bundesliga der Frauen verpasst. Der deutsche Meister unterlag am Mittwochabend mit 23:30 (13:15) beim Buxtehuder SV und kassierte damit die zweite Saisonniederlage. Mitte der zweiten Halbzeit setzte sich Buxtehude ab und gab den Vorsprung nicht mehr aus der Hand. Die meisten Leipziger Tore warfen Karolina Kudlacz (6/4) und Luisa Schulze (4). Bei den Gastgeberinnen waren Isabell Klein und Jana Stapelfeldt (je 5/1) sowie Diane Lamein (5) am erfolgreichsten.

In der ersten Halbzeit wechselte die Führung fast im Minutentakt. Keines der beiden Teams konnte sich entscheidend absetzen. Kurz vor dem Ende des ersten Durchgangs führte Buxtehude mit drei Treffern (15:12/30. Minute), doch mit einem verwandelten Siebenmeter durch Schulze verkürzte der HCL noch einmal auf zwei Tore.

Nach der Pause legte der HCL einen Zwischenspurt auf das Parkett und lag nach drei Toren in Serie plötzlich wieder vorn. Doch dies sollte nicht lange so bleiben. Buxtehude drehte das Blatt und lag nach 51 Minuten 23:20 in Front. In der Schlussphase bauten die Gastgeberinnen ihre Führung noch einmal aus. Bei den verletzungsbedingt dezimierten Gästen machte sich der Kraftverschleiß nach dem Champions League-Spiel am Sonntag in Debrecen (20:19) bemerkbar.

"Unser Ziel nach den extremen Belastungen der letzten Tage war es, hier so lange wie möglich mitzuhalten", sagte HCL-Trainer Heine Jense. "Am Ende haben wir zu viele Fehler gemacht und verdient verloren." Wichtig sei vor allem gewesen, dass sich keine der Spielerinnen in der Bundesliga-Partie verletzt. Der Deutsche Meister erwartet am Sonntag Itxako Estella zum Rückspiel in der Champions League. Das Hinspiel hatten die Leipzigerinnen mit 24:23 gewonnen. Anpfiff ist 15 Uhr in der Arena.