05.10.2010 13:31 Uhr - 2. Bundesliga Süd - PM TV Nellingen

Verletzungsmisere bei Nellingen weitet sich aus

Der Schock über den Kreuzbandriss von Saskia Herold war noch nicht einmal in der Verarbeitungsphase, da traf die nächste Hiobsbotschaft beim TV Nellingen ein. Marion Radonic erlitt am Montag Abend bei einem Aufwärmspiel eine Mittelhandfraktur und fällt nun einige Zeit aus. “Es ist unfassbar, was in den letzten Wochen hier alles passiert”, so Geschäftsführer Stefan Wiech am Dienstag Morgen.

“Wir sind derart positiv in die Saison mit der Vorbereitung gestartet. Wir hatten einen Kader mit 14 Spielerinnen plus 3 Perspektivspielerinnen. Seit Anfang August fallen nun reihenweise die wichtigen Spielerinnen aus. Nach der Verletzung von Anna-Lena Unseld folgte Daniela Stratmann, Nathalie Geiger, Natalie Heinzmann, Saskia Herold und nun Marion Radonic”, sagte Wiech.

“Zunächst einmal wünsche ich Marion und Saskia an dieser Stelle alles Gute”, führte Stefan Wiech weiter aus. “Ich werde mit beiden heute noch telefonieren. Dann habe ich auch schon mit Stefan Haigis vereinbart, dass wir uns zeitnah zusammensetzen und die Situation analysieren. Vielleicht müssen wir noch einmal nachlegen und schauen, ob eine Spielerin auf dem Markt ist, die uns zeitnah weiterhelfen kann. Ich habe gestern Nacht noch mit Markus Hornung telefoniert, er wird den aktuellen Markt sondieren.”

Zumindest Daniela Stratmann und Natalie Heinzmann sollen in Kürze wieder in den Kader zurückkehren. Wenn alles gut läuft, sind beide Spielerinnen beim Auswärtsspiel gegen das starke Team aus Zwickau wieder mit von der Partie.