16.09.2010 00:36 Uhr - Primo Tours Dameligaen Dänemark - Frank Härterich - handball-world.com

Dänemarks Frauenliga weiterhin mit Problemen - EM-Aus für Grigel

EM-Aus: Lotte GrigelEM-Aus: Lotte Grigel
Quelle: Katja Boll
Unruhe in Dänemark. Der erst kürzlich aus dem aufgelösten FC Kopenhagen Handball hervorgegangene Klub FIF steht offenbar kurz vor der Insolvenz, einige Spielerinnen haben Medienberichten zu Folge bereits seit drei Monaten kein Gehalt mehr bekommen. Wegen Erfolglosigkeit musste bereits nach dem zweiten Spieltag der erste Trainer seinen Hut nehmen. Und als ob diese schlechten Nachrichten nicht genug wären, so gab es in der letzten Woche zusätzlich noch zwei Knieverletzungen.

Nachdem in der letzten Saison im dänischen Handball bereits einige Vereine über finanzielle Probleme klagen, hat sich die Situation nach übereinstimmenden Medienberichten bei FIF Frederiksberg (Großraum Kopenhagen) wohl noch einmal verschärft. Als erste Spielerin offenbarte sich nun ausgerechnet Torhüterin Karin Mortensen, die im Vorjahr in Aarhus mit ihrem Klub Finanzprobleme durchlitt. Dem dänischen Boulevardblatt "BT" sagte sie, dass sie bereits seit drei Monaten kein Geld mehr von ihrem Verein erhalten habe. Jyllandsposten zitiert indes Claus Lindholm, Finanzvorstand bei FIF: „Einige Sponsoren haben einige Probleme.“ Gerüchteweise fehlen dem, aus dem FC Kopenhagen hervorgegangenen, Frauenhandballklub bereits jetzt etwa 250.000 Euro. Karin Mortensen wurde gegenüber der selben Zeitung deutlicher: „Da kam alles anders als ich es mir gedacht habe. Die Stimmung ist depressiv und in der Mannschaft ist die Motivation nicht gut. Es liegt nun an FIF, dass dieses Problem gelöst wird!“

Aalborg DH befindet sich derweil zwar nicht auf finanzieller, aber auf sportlicher Talfahrt. Nach nur zwei Spieltagen zogen die Verantwortlichen die Konsequenzen und beurlaubten Trainer Bjørn Blomquist nach zweijähriger Zusammenarbeit. Offenbar war die Niederlage im zweiten Spiel zuviel für die Offiziellen, da es gegen KIF Vejen ein Debakel mit elf Toren gegeben hatte und gegen Aufsteiger Roskilde nur ein mühevoller Heimerfolg gelang. In einer Pressemitteilung schrieb Manger Jan Hansen, dass die Entwicklung in der Mannschaft nicht mehr mit den Zielen des Vereins konform seien und dass man in der Mannschaft durch den Trainerwechsel neue Energien freisetzen wolle.

Viborg und deren letzten Gegner aus Esbjerg plagen derzeit Verletzungssorgen. Johanna Ahlm muss wegen ihrer Knieprobleme für etwa zwei Wochen pausieren: „Es wird langsam besser und mein Knie fühlt sich immer besser an.“ Eine weitaus längere Pause muss hingegen Esbjergs Lotte Grigel einlegen. Die Handballerin hat sich im Spiel gegen Viborg das Kreuzband gerissen, somit fällt die 19-Jährige für die Europameisterschaft in ihrem Heimatland aus.