10.09.2010 13:18 Uhr - International - chs

Finanzsorgen bei Frederiksberg IF

Karin Mortensen kam vor der Saison zu FIFKarin Mortensen kam vor der Saison zu FIF
Quelle: Michael Heuberger
Einmal mehr bestimmen die Finanzsorgen der Klubs die Schlagzeilen in Dänemark. Vor kurzem musste der Hauptsponsor des FC Midtjylland, dem Klub von Nationalspielerin Sabine Englert, Insolvenz anmelden. Nun allerdings ist ein Verein direkt betroffen. Wie der dänische Fernsehsender DR berichtet, plagen den Traditionsverein Frederiksberg IF akute Geldsorgen. Insgesamt 2 Millionen Kronen (ca. 270.000 Euro) fehlen dem Verein, der sowohl bei den Männern wie auch den Frauen in den letzten Jahren die Lizenz an den FC Kopenhagen vermietet hatte.

Wie DR auf seiner Website berichtet, hat Frederiksberg am gestrigen Abend seine Angestellten über die prekäre finanzielle Lage informiert. "Wir hatten ein nettes Gespräch mit den Spielerinnen und Spielern der ersten Mannschaft, bei dem wir die finanzielle Situation dargelegt haben. Wir erwarten positive Entscheidungen in gewissen Dingen in einer relativ kurzen Zeit und wir sind zuversichtlich, Erfolg zu haben", erklärte Männertrainer Kristian Kristensen.

Nach dem Ausstieg des FC Kopenhagen stand dem Klub ein personeller Umbruch ins Haus. Im Frauenteam verließen klangvolle Namen wie Nadine Krause (Blomberg), Maren Baumbach (Sindelfingen), Linn-Kristin Riegelhuth, Cecilia Leganger (beide Larvik), Carmen Amariei (Viborg) oder Mette Melgaard (Randers) den Verein. Mit Karin Mortensen (Aarhus) und der reaktivierten Josephine Touray heuerten aber auch zwei namhafte Spielerinnen beim Hauptstadtklub an. Die Männer verloren zahlreiche Spieler an den Lokalrivalen AG Handbold.

Sportlich läuft es für beide Mannschaften in dieser Spielzeit nicht schlecht. Die Frauenmannschaft verlor zwar das erste Meisterschaftsspiel gegen KIF Vejen, erreichte aber im dänischen Pokal das Viertelfinale, wo mit dem Zweitligisten Skive FH eine lösbare Aufgabe wartet. Das Männerteam belegt dank eines Erfolges über Lemvig-Thyborøn derzeit den zweiten Platz in der Jack & Jones Liga.